Veröffentlicht in Ausflugtipp, Belohnung, Freizeit, Gassi, Gedicht, Poesie, Urlaub, wertvolle Tipps

Zum Lippenlecken: Das Niendorfer Hofeis

 

Will der Schulhund sich erholen, 

die Füße muss Frauchen sich besohlen. 

 

Mit dem guten alten Diesel

fährt ´se flink wie´n Wiesel

 

in den fernen schönen Wald, 

das freut den Hund, ob jung – ob alt. 

 

In Niendorf Stecknitz drumherum

da bleibt man gar nicht dumm.

 

2019-05-06_Schulhund-Jack_Niendorf-Stecknitz_Waldsinnespfad
Auf dem Waldsinnespfad. Foto: Hans Ippesheim.

 

Auf dem Waldsinnespfad

kann man schreiten zur Tat.

 

Im Walde die Luft ist mild,

dies genießt auch das Wild.

 

Mit Ruhe und etwas Glück 

sieht man zwei, drei Stück.

 

Hunde mit flinken Beinen 

müssen also an die Leinen.

 

Nach dem Gassi ist es warm

weiter geht’s zu ´ner Farm.

 

In Niendorf ´nem mondänen Ort, 

von Hamburg liegt er etwas fort,

 

dort lebt der Bauer Sören, 

das liebe Vieh kann er betören. 

 

Damit es gibt leckere Milch, 

die ja liebt ein jeder Knilch. 

 

Schwarz-weiß sind seine vielen Küh

und Anouk scheut keine Müh.

 

Zaubert aus der Milch ein leckeres Eis, 

das schmeckt nicht nur wenn’s ist heiß. 

 

Am Wochenend hat man die Qual 

vor der großen Sortenauswahl!

 

Dies früher auf dem Land 

man bisher so gar nicht fand.

 

Frauchen darf sich nun belohnen

mit ´ner Kugel Tonka-Bohnen. 

 

 

Das Niendorfer Hofeis findet ihr hier:

Niendorfer Hofeis
Dorfstrasse 58
23881 Niendorf a. d. St.

Tel: 04156/8479987
E-Mail: info@niendorfer-hofeis.de

Öffnungszeiten im Sommer

Freitags 14 -18 Uhr
Samstags 13 – 18 Uhr
Sonntags 13 – 18 Uhr

Wer eine Kühltasche/-box mit hat oder nicht weit entfernt wohnt, kann sich auch mit einem Vorrat für zu Hause eindecken und damit einen regionalen Unternehmen unterstützen. Wir machen das jetzt regelmäßig.

Wer es nicht nach Niendorf a.d. Stecknitz schafft, kann auf der Internetseite nach weiteren Verkaufsstellen Ausschau halten. Es gibt schon zahlreiche Optionen!

 

Veröffentlicht in Freizeit, Gassi, Hundeausstellungen, Pflege, Rezension, Uncategorized, wertvolle Tipps

Miau & Woof kennt den Groove* [Verlosung!]

 

 

In Hamburg das Wetter ist oft schiet,

dazu noch teuer auch die Miet.

Die Pfoten nach so manchem Gassi

tragen ´ne Packung aus Schlammlassi.

Käpt´n Jack mit Schlammlassi

 

 

Da kann der Hund an manchen Tagen

in den saubren Flur sich nicht wagen,

doch die Leut´ von Miau & Woof

kennen zum Glück den Groove.

 

Miau & Woof bietet Pflegeprodukte der Extraklasse

 

In Düsseldorf sie produzieren

engagiert und ohne sich zu zieren

für Vierbeiner ´nen hochwert´gen Mix,

der Dreckfinken säubert flugs und fix.

 

Ab mit der Schmutzfellnase

in die glänzende Badoase.

Zuerst kommt das Shampoo,

welches schon ist der Clou.

 

Gut schamponiert.

 

Vor Dreck das Wasser tut sich verdunkeln,

ohne viel Gebell der Hund fängt an zu funkeln.

Noch ein wenig struppig ist das Fell

Colour Care folgt nun schnell.

 

Colour Care

 

 

Ins Haar sanft einmassieren,

das Tier möge nicht frieren!

Noch einmal lauwarm spülen

und man kann´s schon fühlen:

 

Der Hund ist weich, ganz wunderbar

und duftet gut, hipp-hipp-hurra!

Bist du in Not und hast´s eilig

Maui and Woof ist dies heilig.

Der Käpt’n lässt es funkeln.

 

Für diesen Fall gibt´s fast ´nen Two-in-One,

hier ist nur eine Tube dran.

Nach dem Shamponieren nur auswaschen,

schon glänzen des Collies weiße Gamaschen.

 

 

Wir durften ausgewählte Produkte von Miau & Woof kostenlos testen. Da ich nur selten geduscht und shampooniert werde, haben wir uns dafür von Dezember bis heute Zeit gelassen. Unsere Erfahrungen beziehen sich auf ca. zwei Wäschen pro Produkt. Wir haben sehr wenig Produkt pro Wäsche benötigt, sodass die uns zur Verfügung gestellten Tuben noch fast voll sind. Wir möchten diese gerne zum Ausprobieren weitergeben. Postet hierzu die spektakulärsten Schmutzfinkfotos eures Hundes. Es entscheidet das Losverfahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

*Produkte von Miau & Woof im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt.

 


	
Veröffentlicht in Download, Freizeit, Gassi

Urlaub im Naturpark Stechlin (1/2)

Auch Schulhunde brauchen Urlaub. Vierbeiner, die mit ihren Menschen Ruhe suchen, sind im Naturpark Stechlin gut aufgehoben und so sind wir nun schon zum dritten Mal hier. Das verdient zwei Beiträge! Hier ist der erste Teil, dort der zweite

Lage

Der Naturpark Stechlin liegt im Ruppiner Land Brandenburgs, nördlich von Rheinsberg, und ist vor allem durch eine wunderbare Natur, die zu ausgedehnten Gassirunden einlädt, geprägt. Besonders Wasserratten kommen hier auf ihre Kosten. Es gibt unzählige Naturgewässer, welche zum Baden geradezu auffordern, und etliche Kanuverleihstationen. Wer plant mit seinem Hund Touren auf dem Wasser zu machen, sollte auch an eine Schwimmweste für den Vierbeiner denken, da diese von den Bootverleihen in der Regel nicht zur Verfügung gestellt werden. Meine Schwimmweste ist z.B. von Ruffwear und wir sind sehr zufrieden mit ihr.

Schulhund Käpt´n Jack mit seiner Schwimmweste von Ruffwear.
Meine Schwimmweste ist mir heilig: Als ein eher unsicherer Hund schwimme ich nun gerne mit Frauchen zusammen. Ohne Schwimmweste ist mir nach einer Zeit immer das Herz in die Hose gerutscht und ich bin umgedreht, um am Ufer zu warten. Das Foto ist von Jann Kickler am Kalka-See gemacht worden.

Unterkunft

Die Unterkunft muss natürlich auch uns Fellnasen akzeptieren. Wir haben gute Erfahrungen mit der Marina Wolfsbruch gemacht, die sich als sehr hundefreundlich erwiesen hat. Dafür gibt es hier und da andere Dinge, die verbesserungswürdig sind. Aber: Was ist schon perfekt? Hunde gastieren für 15,- € die Nacht zwar relativ teuer, sind aber überall gerne gesehen. Ausnahmen sind der Speisesaal, in welchem das Frühstück und das Abendbrot serviert werden, und die Pizzeria. Hundebsitzer, die ihren Fellfreund zum Essen mitnehmen wollen, können sich jedoch in die Bar setzen und dort das reichhaltige sowie schmackhafte Essen genießen.

Ich habe hier auch schon das Bett gepflegt verdreckt und auch dies war von seiten des Personals kein Thema. Dennoch sollte dies natürlich nicht regelmäßig geschehen. Frauchen nimmt zur Prävention immer eine große Decke für das Bett mit. Auf dem Gelände herrscht Leinenpflicht, aber nur ein paar Minuten Fußweg und schon ist man im Wald, wo der Hund dann an der unsichtbaren Leine flitzen darf.

Aktivitäten

Naturliebhaber_innen profitieren hier natürlich von der schönen Natur. Vom Joggen, Wandern bis zum Nordic Walking kann hier alles Mögliche gemacht werden. Im Sommer gibt es zahlreiche Gelegenheiten, um dem Wassersport zu frönen. Aber auch Kultur findet die Tourist_in in Rheinsberg mit seinem Schlosstheater.

Gassiwandern

Wir waren hauptsächlich auf langen Gassirunden unterwegs. Hier findet ihr einige unserer Runden als gpx-Datei zum Herunterladen für das GPS-Gerät.

Runde durch die Großzerlanger Heide

Schulhund Käpt´n Jack beobachtet neugierig ein Pferd auf einem Misthaufen.
Schulhund Käpt´n Jack beobachtet neugierig ein Pferd auf einem Misthaufen.

Wandern: 5.3 km, Dauer ca.  2 Std. 17 Min.
 

Start und Ende bei der Marina Wolfsbruch, wo man einen leckeren Kuchen essen und einen guten Kaffee trinken kann. Die Marina Wolfsbruch ist ein hundefreundliches Hotel, so dass sie sich für eine oder mehrere Übernachtungen mit der Fellnase anbietet.
Die Runde ist zu jeder Jahreszeit begehbar.
Da hier viel Wild unterwegs ist, sollte der Hund an der Leine geführt werden oder gut abrufbar sein!
Es gibt keine Einkehrmöglichkeiten, ergo Picknick mitnehmen.
Es handelt sich um einen Rundkurs.

 

Großzerlanger Heide (gpx-Datei)

Schwierigkeitsgrad: Leicht
Aufsteigend: 16 m
Absteigend: 183 m
Maximale Höhe: 225 m

 

Runde um den Kalksee

Schulhund Käpt´n Jack vor der Statue der schönen Sabina in Binenwalde
Auf der Wanderung kommt man durch Binenwalde, wo dieses schöne Denkmal steht. Für Geocacher*innen liegt hier auch ein Döslein.

Wandern: 6.7 km, Dauer ca. 2 Std. 21 Min.
 
Start und Ziel ist die Boltenmühle. Entlang der Bine geht es auf hügeligen und sehr schönen Wegen zum Kalksee, der dann umrundet wird. Auch hier sind die Wege wunderschön und der Hund kann, wenn er jagdlich nicht motiviert oder abrufbar ist, flitzen.
Es gibt eine Einkehrmöglichkeit in Binenwalde, die wir jedoch nicht getestet haben. Des Weiteren kann zum Abschluss in der Boltenmühle eingekehrt werden. Kaffee und Kuchen sind dort sehr lecker. Es wird auch Sojamilch oder laktosefreie Milch angeboten.
Binenwalde hat einen Bootsverleih und diverse Ferienwohnungen sowie -häuschen, teilweise mit Anschluss an den See. Ob diese hundefreundlich sind, muss ggf. erfragt werden.
Es gibt zwei großartige Badestellen am Kalksee.
Bedauerlich an dieser Runde: Es sind ca. 2 km an der (im März wenig befahrenen) Straße zu laufen. Der Hund sollte hier an die Leine!
Anfahrt zur Boltenmühle und damit zum Startpunkt der Wanderung ist nur mit dem Auto möglich!
 

Runde um den Kalksee (gezipte gpx-Datei)

Schwierigkeitsgrad: Leicht
Aufsteigend: 75 m
Absteigend: 102 m
Maximale Höhe: 68 m
Tags: Gassi, Nordic Walking, Schwimmen, Wandern
 

 

Veröffentlicht in Fotos, Freizeit, Geographie, Sommer, Über mich

Fotosession mit Jann auf der Binnendüne bei Winsen (Aller)

Mein Kumpel Jann hat mir nun schon vor längerer Zeit die Fotos unserer letzten Fotosession auf der Binnendüne bei Winsen an der Aller geschickt. Hier könnt ihr sie euch nun ansehen:

Die Kulisse der Fotosession – eine Binnendüne

Als Location für unsere Fotosession hatte Jann die Binnendünen in der Nähe des Kalka-Sees ausgewählt. Diese beeindruckend hohen Dünen stammen wie alle Binnendünen noch aus der Weichsel-Einszeit, also der letzten Eiszeit, und sind somit über 10000 Jahre alt! Sie gehören zum äolischen Formenschatz. Dieser bezeichnet in der Geographie alle durch Wind entstandene oder geformte Phänomene.

Nach dem Abschmelzen der Gletscher musste sich die Vegetation erst wieder neu herausbilden. Unter diesen nahezu vegetationslosen Bedigungen konnte der Wind lose Partikel zu den heute noch sichtbaren hohen Dünen auftürmen. Nach und nach etablierte sich eine Vegetation, die die Dünenbildung sowie  -wanderung zunächst einschränkte und schließlich gänzlich beendete.

Weitere Beispiele für Binnendünen in Deutschland sind die Boberger Dünen in Hamburg und die Binnendüne an der Elbe bei Dömitz. Auch die Lüneburger Heide ist eine Dünenlandschaft und im Berliner Bezirk Wedding kann die letzte innerstädtische Binnendüne bewundert werden.