Forschungsprojekt zur Schülermotivation von Anna

War das heute ein schöner Tag! Ich habe eine neue Freundin – Anna! Sie habe ich heute kennengelernt, da sie im Rahmen ihrer Masterarbeit ein Forschungsprojekt zur Schülermotivation durchführt und mich an der Stadtteilschule Meiendorf besuchte. In ihrer Arbeit vergleicht sie meine Klasse – also die 9b – mit einer Parallelklasse und geht der Frage nach, ob die Gruppe mit Hund motivierter ist als die Gruppe ohne Hund. Ich bin gespannt, was dabei herauskommt.

Anna besuchte mich für Ihr Forschungsprojekt zur Schülermotivation.
Meine neue Freundin Anna und ich auf dem Schulhof. Foto: Anja H.

Ich glaube, meine Klasse mochte die Anna auch (ist aber auch eine Sympathische!), denn meine Schüler haben sich vorbildlich verhalten und Frauchen hat eine Sternstunde* vergeben. Anna hat zum einen mich mit meinen Schülern beobachtet und zum anderen eine Umfrage jeweils in meiner sowie in einer Parallelklasse gemacht. Im Anschluss haben Frauchen und ich noch ein kleines Interview gegeben. Nun warten wir gespannt auf die Auswertung und die fertige Arbeit.

Das ist nun schon die zweite wissenschaftliche Arbeit über mich!

 

Weil Anna auch etwas sehen sollte, habe ich beim gemeinsamen Lesen eines Textes die Schüler aufgerufen. Meine Leckerchen, die ich (ihr könnt das im Video oben sehen) gegen den Knochen tausche, haben offensichtlich so schmackhaft gerochen, dass Flo einfach eines probiert hat!!! Blass wurde ich vor Entsetzen! Zu allem Unglück hat es ihm auch noch geschmeckt… Unglaublich! Ich muss mir da was überlegen, der isst mir die ja womöglich noch weg!!!!!

*Bei 50 Sternstunden ist ein Ausflug versprochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *